Ihr Kapital soll hart für Sie arbeiten und sich gut vermehren!
 
Wollen Sie sparen o. anlegen, ist jeder Finanzanlagenvermittler gesetzl. verpflichtet, eine Geeignetheitserklärung zu erstellen u. auch die Angemessenheit zu prüfen.

 
Damit soll gewährleistet und dokumentiert werden, dass der Anleger nur jene Finanzanlagen vermittelt bekommt, die zu ihm passen. Seine Kenntnisse und Erfahrungen, sein Anlageziel, sein Anlagehorizont u.seine Risikobereitschaft sind zu dokumentieren und einem Zielmarkt zuzuordnen. Gleichzeitig werden die Finanzanlagen nach einem ähnlichen Schema bewertet, so dass auch sie eine Zielmarktzuordnung erhalten. Bitte beantworten Sie nun die folgenden Fragen, damit wir diese neue gesetzliche Vorschrift für Sie auf einfache Weise erfüllen können. 
Der Gesetzgeber verlangt vom Vermittler/Berater aber auch, dass Angaben zu den Vermögens-und Einkommensverhältnissen des Anlegers dokumentiert werden, einerseits um mögliche Falschberatungen auszuschließen, andererseits aber auch um gezielte Gesetzesverstöße, wie z.B. Geldwäsche zu verhindern.
01 Aus welcher Position wollen Sie sparen oder anlegen:  
 
 Privatkunde Einzeldepot  Privatkunde Gemeinschaftsdepot
 für einen Minderjährigen  Geschäftkunde (für ein Unternehmen)
 Professioneller Kunde  
  - Pflichtangabe -
 
02 Sind Sie (bei Gemeinschaftdepot mein Ansprechpartner)  
 
 Arbeitnehmer  Selbstständiger
 Beamter (o.ähnlich)  Rentner/Pensionär
 andere Situation  
  - Pflichtangabe - - Mehrfachauswahl möglich -
 
03 Wie schätzen Sie Ihre Kenntnisse und Erfahrungen ein?  
 
  Basiskenntn.u.-erf. (Aktien-, Misch,- Renten,- Geldmarktfonds, Indexzert.)
  erweiterte K.u.E. (abs./total Ret.f.,strukt.OGAWs, Aktienanl., Zertifikate)
  umfangreiche K.u.E. (Rohstoffnahe Fonds, Opionsscheine, KO-Prod.)
  spezielle K.u.E. (hochspez. Finanzprod, ggf. mit nachsch.pfli., z.B.CFD)
  - Pflichtangabe -
 
04 Ihr bisheriges Spar-und Anlageverhalten:  
 
Seit wieviel Jahren legen Sie Geld an?:
Wie hoch waren Ihre bisherigen Anlagen, bis 5 T, bis 25 T, bis 50 T,über 50 T:
Wie oft haben Sie im Jahr angelegt ? bis 4x, 4-10x, über 10x :
Kennen Sie sich mit Fremdwährungsgeschäften aus? :
Was waren bisher Ihre höchsten Risikoklassen? ( 1-7 ):
Wie hoch darf die Risikoklasse künftig sein? ( 1-7 ):
Wieviel Jahre ist der Anlagehorizont der beabsichtigten Anlage?:
Können Sie mit einer Internetplattform umgehen?:
Brauchen Sie Beratung z.Wesen u.d. Risiken v. Aktien-u. Mischfonds?:
Ist es für Sie ok, dass wir ausschließlich in Fonds investieren?:
  - Pflichtangabe -
 
05 Für welchen Zweck soll das Geld angelegt bzw. gespart werden?  
 
  allgemeine Vermögensbildung / - Optimierung
  Kapital für Kinder oder Enkel
  Immobilienfinanzierung oder Immobilien-Refinanzierung
  finanzielle Wünsche (Auto,Urlaub ...) mit Termin
  Altersvorsorge (hierfür sind Fonds nur bedingt und nur als Beimischung geeignet)
  überproportionale Teilhabe an Kursveränderungen
  sonstiges (bitte in Frage 11 erläutern)
  - Pflichtangabe - - Mehrfachauswahl möglich -
 
06 Finanzielle Verlusttragfähigkeit (Achtung, gemeint ist können, nicht wollen)  
 
  Sie können keine Verluste tragen!
  Verluste (bis zum Kapitaleinsatz) sind tragbar und nicht existentiell gefährdend.
  Sie können auch Verluste über das eingesetzte Kapital tragen.
  - Pflichtangabe -
 
07 Können Sie das Geld entbehren oder soll es stets verfügbar sein?  
 
Soll das Kapital immer verfügbar sein?:
Für wie lange können Sie es mindestens entbehren?:
Können Sie kurzfristige (b.1J) Schwankungen aussitzen?:
  - Pflichtangabe -
 
08 Wie und wieviel möchten Sie anlegen oder sparen?  
 
Basisstrategie als Anlage:
Basisstrategie als mtl. ratierliche Sparform:
Individualstrategie mit Aktienfonds als Anlage:
Individualstrategie mit Aktienfonds als Sparform:
Individualstrategie mit ETF als Anlage:
Individualstrategie mit ETF als Sparform:
ich strebe für mehrere Ziele auch mehrere Varianten an:
ich habe mich noch nicht entschlossen:
  - Pflichtangabe -
 
09 Was ist Ihnen sonst noch wichtig:  
 
  ich möchte jederzeit zuzahlen können
  ich möchte jederzeit entnehmen können
  Sparraten sollten jederzeit veränderbar sein
  ich möchte eine regelmäßige Entnahme haben
  - Pflichtangabe - - Mehrfachauswahl möglich -
 
10 Prüfung der Angemessenheit der hier beabsichtigten Finanzanlage  
 
Es geht hier um wieviel % Ihres Vermögens?:
Beim regelmäßigen Sparen, verbleibt Ihnen genügend zum Leben? mind::
Haben Sie die beabsichtigte Anlage verstanden?:
Wurden all Ihre Fragen zur Zufriefenheit beantwortet?:
Haben Sie die Risiken verstanden?:
Können Sie negative Schwankungen während der Laufzeit aussitzen?:
Der Verlust des Kapitals würde Sie existentiell bedrohen?:
Haben Sie verstanden, was Sie selbst zum Gelingen beitragen müssen?:
Können Sie Ihre eigenen Aufgaben (K.V.T.) dabei umsetzen?:
Haben Sie einen Vertrauten, dem Sie eine Vollmacht für Ihre Abwesenheit geben können?:
  - Pflichtangabe -
 
11 Welche wichtigen Punke möchten Sie noch beachtet wissen?  
 
 
12 Der Gesetzgeber verlangt von mir noch Nachstehendes abzufragen:  
 
Welchen Beruf üben Sie aus, bei Pensionären den letzten Beruf?:
Was ist Ihre Höchste Bildungsstufe?:
Sind Sie eine PEP (bekleiden Sie ein öffentliches Amt - wenn ja welches):
Wer ist der wirtschaftlich Berechtige für die geplante Anlage?:
Herkunft des Anlagekapitals?:
Herkunft der Sparraten?:
  - Pflichtangabe -
 
 
Ihre persönlichen Daten
Vorname: Nachname:
Ländervorwahl: Ortsvorwahl und Rufnummer:
Strasse und Hausnummer: PLZ und Ort:
E-Mail Adresse:  
 
Zusatzinformationen
Sind Sie Alleinentscheider?: Wer entscheidet noch mit?:
 
Ich habe die datenschutzrechtlichen Hinweise gelesen und willige in die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten ein.